Ereignis-Special: Tschechien und die Achter-Jahre

Troops of the Soviet Union and its Warsaw Pact allies invaded Czechoslovakia on August 21, 1968, to halt political liberalization in the country called the Prague Spring. Prague residents block tanks during confrontation between the Soviet troops and protesters near the Czechoslovak Radio headquarters. CTK Photo/Libor Hajsky

© Libor Hajsky/CTK  

2018 ist ein großes Erinnerungsjahr in Tschechien. Gleich mehrere der wichtigsten Ereignisse der tschechischen und tschechoslowakischen Geschichte haben einen runden Jahrestag. Denn: Die Achter-Jahre waren in Tschechien auffällig oft sehr geschichtsträchtig, v.a. im 20. Jahrhundert:

100 Jahre Unabhängigkeit von Österreich-Ungarn/Staatsgründung der Tschechoslowakei (1918)

80 Jahre Münchner Abkommen und die Besetzung des Sudetenlandes (1938)

70 Jahre Kommunistische Machtergreifung (1948)

50 Jahre Niederschlagung des “Prager Frühlings” (1968)

Im Ereignis-Special zu Tschechiens schicksalhaften Achter-Jahren 1918, 1938, 1948 und 1968 erwarten Sie unsere Bilddossiers zu diesen historischen Meilensteinen.

 

Ereignis-Special: Die 68er-Bewegung

Demonstration vor dem Rathaus von Schöneberg. Polizisten versuchen einen Demonstranten zur Festnahme über eine Absperrung zu ziehen. Ein anderer Demonstrant versucht dies zuverhindern und hält ihn am Arm fest. M-GE-BER-061 Copyright Notice: Max Scheler/SZ Photo. Das Rathaus Schöneberg war Sitz des Berliner Abgeordnetenhauses und des Regierenden Bürgermeisters Heinrich Albertz. Der Empfang Schah Mohammad Reza Pahlavis und seiner Frau Farah Diba in Berlin ging mit Demonstrationen und gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten, Mitgliedern des iranischen Geheimdienstes und Polizisten einher. Während einer Demonstration am Abend des 2. Juni wurde der Student Benno Ohnesorg von dem Polizisten Karl-Heinz Kurras erschossen. Dieses Ereignis stellt einen Wendepunkt in der Entwicklung der deutschen Studentenbewegung dar. Am 26. September musste der Berliner Oberbürgermeister Heinrich Albertz, nach vorangegangener Untersuchung des Todes von Benno Ohnesorg und der Rolle der Berliner Polizei, zurücktreten.

© Max Scheler 

Vor 50 Jahren gingen Tausende Studenten auf die Straße und als “68er” in die Geschichte ein. Wir haben für Sie unsere Bilder zur Studenten- und Protestbewegung in Deutschland und auf der ganzen Welt aufgearbeitet.

In unserem Ereignis-Special zur 68er-Bewegung finden Sie thematische Bilddossiers zu folgenden Kapiteln:

Politik und Protest
U.a. Dossiers zu den Protesten gegen den Schah-Besuch und die Ermordung von Benno Ohnesorg am 2. Juni 1967 sowie zu den Studentenunruhen nach dem Attentat auf SDS-Wortführer Rudi Dutschke und zu Demonstrationen gegen die Notstandsgesetze und den Springer-Verlag.

Lebensgefühl und Lebensentwürfe
Dossiers und Bildstrecken zu Hippies und Happenings, zur Musik und Mode der Bewegung, u.a. mit Bildern aus der Kommune I um Rainer Langhans und Sex-Symbol Uschi Obermaier sowie mit Fotos von den Rolling Stones und von Jimi Hendrix bei ihren Konzerten in Deutschland.

Eine internationale Bewegung
Ein Blick auf die Proteste in anderen Länder – von Woodstock über den Pariser Mai 1968 zum Prager Frühling.

 

Ereignis-Special: 100 Jahre Weimarer Republik

Junge Arbeitslose beim Kartenspiel auf dem Andreasplatz in Berlin, 1932

Folgen der Weltwirtschaftskrise: Junge Arbeitslose beim Kartenspiel in Berlin, 1932 © Scherl  

Im Jahr 2018 steht der 100. Jahrestag des Beginns der kurzen aber bewegten Epoche der Weimarer Republik bevor. Schon jetzt haben wir für Sie unseren Bildbestand zu den Jahren zwischen dem Ende des Ersten Weltkriegs und der “Machtergreifung” der Nationalsozialisten in Deutschland aufgearbeitet.

Stöbern Sie in den Sonderseiten unseres großen Ereignis-Specials “100 Jahre Weimarer Republik”.

Hier finden Sie thematische Bilddossiers zu folgenden Kapiteln:

Revolutionswirren und Gründung der Weimarer Republik

Nachkriegszeit und Krise des Staats, 1919-1923

Rheinlandbesetzung und Ruhrkampf, 1919-1925

Die Goldenen Zwanziger Jahre und die Stabilisierung der Weimarer Republik

Weltwirtschaftskrise und Krise der Weimarer Republik

Parteien und Verbände

Wahlen zum Reichstag und zum Reichspräsidenten

Reichswehr

Noch mehr Bilder vom Leben in der Weimarer Republik erwarten Sie in den Fotoalben zu den 20er Jahren in unserer Fotocommunity Timeline Images. Dort finden Sie viele Fotos von SZ-Lesern und Zeitzeugen zum Alltag, zu Arbeit und Freizeit, zur Mode und zum Treiben in den Städten während der Weimarer Jahre.

Vor 80 Jahren: Beginn des Spanischen Bürgerkriegs

Zivilisten schützen sich vor Bombenangriffen, Madrid 1936-39 Zivilisten schützen sich vor Bombenangriffen in Madrid 1936-39 © Scherl/SZ Photo

Der Spanische Bürgerkrieg gehört zu den wichtigsten Ereignissen der europäischen Geschichte und erzählt vom Aufstieg Francisco Francos zum Diktator. Zum 80. Jahrestag des Beginns des Spanischen Bürgerkriegs am 17. Juli 1936 haben wir unseren Bildbestand zum Thema gesichtet, aufgearbeitet und in einem Eregnis-Special in Dossiers gegliedert.

Die Kämpfe begannen im Juli 1936 in Spanisch-Marokko mit dem Aufstand der Garnisonen gegen die spanische Regierung. Die Revolte dehnte sich rasch auf das spanische Festland aus. Die Auseinandersetzung zwischen der linksorientierten spanischen Regierung und den rechtsgerichteten, faschistischen Putschisten unter Franco mündete in einer Pattsituation, die in einem Bürgerkrieg mit internationaler Beteiligung erst militärisch entschieden werden musste.
Das Deutsche Reich und Italien unterstützten die Seite Francos, während die Sowjetunion der Volksfrontregierung beistand. Die Zerstörung der Stadt Guernica durch die Luftwaffe der “Legion Condor” ist bis heute ein Symbol für den zerstörerischen Krieg. Nach dem endgültigen Sieg 1939 etablierte Franco ein Regierungssystem, das bis zu seinem Tod bestand.

Hier finden Sie unsere Sonderseite mit allen Dossiers zum Spanischen Bürgerkrieg.

40 Jahre Olympische Spiele in München

Olympische Spiele in München 1972: Günther Zahn entzündet das Olympische Feuer
Günther Zahn entzündet das Olympische Feuer, 1972 © Sven Simon

Die Olympischen Spiele in London sind vorbei, ein olympisches Jubiläum steht vor der Tür: Am 26. August 1972 begannen die Sommerspiele in München und damit ein sportliches Großereignis mit Sonnen- und Schattenseiten.

Wir haben Dossiers für Sie zusammengestellt:
Olympische Spiele in MünchenBauBesucherEröffnungLeichtathletikMünzenWettbewerbeOlympia-Attentat