Tag Archives: Fotojournalismus

José Giribás Marambio: 40 Jahre Fotojournalismus – Eine Retrospektive. Ausstellung in Husum

Kind mit Steinschleuder in Kunduz - Afghanistan am 15.12.2003.

Kind mit Steinschleuder in Kunduz, Afghanistan, 2003 © José Giribás  

Das Haus der Fotografie in Husum zeigt ab März 2022 eine umfassende Retrospektive auf das bildjournalistische Werk unseres Fotografen José Giribás Marambio.

Die Ausstellung José Giribás Marambio: 40 Jahre Fotojournalismus – Eine Retrospektive blickt zurück auf Reportagen und Eindrücke, die der chilenisch-deutsche Fotojournalist in 40 Jahren rund um die Welt dokumentarisch festgehalten hat.

Nach dem Militärputsch Pinochets wanderte Giribás 1973 nach Deutschland aus, wo er an der Fachhochschule für Optik und Fototechnik studierte und von 1983 bis 1989 als Dozent für Industrielabortechnik an derselben Hochschule tätig war. Ab 1988 begann er als freiberuflicher Fotojournalist für zahlreiche international renommierte Zeitungen und Zeitschriften zu arbeiten. Als solcher kehrte der Regimeflüchtling Giribás zurück nach Chile, um den Protest gegen die Pinochet-Militärdiktatur zu begleiten. In Ruanda dokumentierte er 1994 die Folgen des Bürgerkriegs und Genozids. Mehrfach bereiste er in den 2000er Jahren das kriegsgebeutelte Afganistan. Seit 20 Jahren berichtet Giribás auch aus dem Berliner Politikbetrieb. Immer wieder widmet er sich in Ausstellungen seiner Heimat Chile: In Über Folter spricht man nicht (2018) machte er auf die lückenhafte Aufarbeitung der Pinochet-Gräuel aufmerksam, mit Repression und sozialer Widerstand in Chile –  gestern und heute (2021) förderte er junge chilenische Fotojournalis*innen, die die Massenproteste gegen die soziale Ungleichheit in Chile im Jahr 2019 dokumentierten.

Seit 2003 vertritt Süddeutsche Zeitung Photo den Fotografen. Über 33.000 Bilder von José Giribás sind bei uns verfügbar.

Das Haus der Fotografie in Husum zeigt nun einen spannenden Querschnitt aus dem beeindruckenden fotojournalistischen Gesamtwerk von José Giribás.

José Giribás Marambio: 40 Jahre Fotojournalismus – Eine Retrospektive

Haus der Fotografie | Am Außenhafen 28, 25813 Husum
Dauer: 06.03. – 03.07.2022
Öffnungszeiten: Di – Sa | 10 – 17 Uhr,  So | 11 – 16 Uhr

Vernissage: Sa, 05.03.2022 | 16 – 20 Uhr.

Weitere Infos auf der Website des Hauses der Fotografie in Husum

 

SZ Photo Zeitgeschehen: Unser neuer Place in my-picturemaxx

Aktuelle Pressefotografie aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur finden Sie ab sofort gebündelt in unserem neuen Place bei my-picturemaxx SZ Photo Zeitgeschehen.

Bundestagswahl, Corona, Klimawandel, soziale Ungleichheit: Unsere Presse- und Reportagefotograf*innen liefern täglich aktuelles Bildmaterial zu den drängenden politischen und sozialen Themen unserer Zeit. Sie begleiten Politiker:innen und Proteste, besuchen Brennpunkte im In- und Ausland. Dazu: Aktuelle Bildberichterstattung aus den Bereichen Wirtschaft und Kultur. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Zeitgeschehen in München und Berlin.

In unserem Place SZ Photo Zeitgeschehen finden Sie täglich brandneue Bildstrecken unserer jungen #candid-Fotograf*innen, der SZ Fotograf*innen und weiterer renommierter Bildjournalist*innen.

Suchen Sie unter “my Media Suppliers” nach SZ Photo Zeitgeschehen und fügen Sie den Place zu Ihren Favoriten in my-picturemaxx hinzu.

my-picturemaxx Place SZ Photo Zeitgeschehen

 

Beachten Sie auch unsere Angebote aus SZ Photo Zeitgeschehen unter “my Offers”:
my-picturemaxx Place SZ Photo Zeitgeschehen - my Offers



 

Eine täglich aktualisierte Auswahl an neuen Fotoserien zum Zeitgeschehen finden Sie auch auf unserer Website

 

Neu bei SZ Photo: Moderner Fotojournalismus von Political Moments

Aktuell, 29.06.2021, Duisburg, Olaf Scholz Bundesfinanzminister und SPD Kanzlerkandidat zu Gast im Huettenwerk Krupp Mannesmann in Duisburg

Olaf Scholz zu Gast in den Hüttenwerken Krupp Mannesmann, 2021 © Political Moments  

Weitere Verstärkung für unser Portfolio im Bereich des politischen Zeitgeschehens: Die junge Kölner Agentur Political Moments um Fotojournalistin Jutta Prechtel beliefert uns seit Kurzem mit aktuellem Bildmaterial aus dem Berliner und nordrhein-westfälischen Politikbetrieb. Der Name ist hier Programm: Politcal Moments überzeugt mit moderner Bildsprache und spannenden Perspektiven auf politische Akteur*innen und Augenblicke.

Political Moments wurde 2019 von der bis dato freiberuflichen Fotografin Jutta Prechtel als Bildagentur mit den Schwerpunkten Politik und Symbolfotografie gegründet. Seit Beginn unserer Zusammenarbeit im März 2021 haben wir für Sie in unseren Webshop fast 2.000 aktuelle Fotos von Political Moments insbesondere aus dem Bundestagswahlkampf und aus der Landespolitik Nordrhein-Westfalens – zugänglich gemacht.

Hier ein Auszug:

Aktuell, 09.08.2021, Hildesheim, Bundesvorsitzende und Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock im Portrait gruen eingefaerbt beim Wahlkampfauftakt und Start der Wahlkampftour "Bereit, weil ihr es seid" von Buendnis 90/Die Gruenen am Marktplatz in Hildesheim

Annalena Baerbock beim Start der Wahlkampftour “Bereit, weil ihr es seid” in Hildesheim, 2021   

11.04.2021, Berlin, Armin Laschet MdL, Ministerpraesident von Nordrhein-Westfalen, Vorsitzender der CDU gemeinsam mit Dr. Markus Soeder Ministerpraesident des Freistaat Bayern auf dem Weg zur Pressekonferenz zur Klausurtagung des Geschaeftsfuehrenden Vorstands der CDU/CSU in der Paul-Loebe-Haus in Berlin

Laschet und Söder bei der Klausurtagung des Vorstands der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, 2021  

Aktuell, 07.09.2021, Berlin, Paul Ziemiak im Portrait bei seiner Rede Vereinbarte Debatte zur Situation in Deutschland bei der 239. Sitzung des Deutschen Bundestag in Berlin

Paul Ziemiak (CDU) in der 239. Sitzung des Deutschen Bundestag in Berlin, 2021   

Aktuell, 05.07.2021, Berlin, Bundesministerin der Verteidigung Annegret Kramp-Karrenbauer und Verteidigungsminister des Grossherzogtum Luxemburg Francois Bausch bei der Kranzniederliegung am Ehrenmal der Bundeswehr beim offiziellem Besuch im Bundesverteidigungsministerium in Berlin

Kramp-Karrenbauer empfaengt den Verteidigungsminister Luxemburgs, 2021   

Aktuell, 10.06.2021, Berlin, Dr. Alice Weidel an der Stimmkartenwand bei der namentlichen Abstimmung zum Thema Verfassungsschutzrecht bei der 233. Sitzung des Deutschen Bundestag in Berlin


Aktuell, 02.07.2021, Duesseldorf, Andreas Scheuer Bundesverkehrsminister nimmt eine kurzes Statement fuer Social-Media auf um die zur Uebergabe des Aktionsplan Westdeutsche Kanaele vom Bund an das Land Nordrhein-Westfalen auf dem Restaurantschiff "Weisse Flotte MS Allegra" in Duesseldorf zu dokumentieren

Verkehrsminister Scheuer bei der Übergabe des Aktionsplans Westdeutsche Kanäle an NRW, 2021  

Aktuell, 25.06.2021, Duesseldorf, Ministerpraesident Armin Laschet (CDU) von Nordrhein-Westfalen, CDU-Vorsitzender und Kanzlerkandidat gemeinsam mit Sophia Thomalla die Schauspielerin, Moderatorin und Investorin bei der Ankunft in der Landesgeschaeftsstelle Nordrhein-Westfalen bei dem Termin Facebook live 'Armin Laschet trifft Sophia Thomalla"

Armin Laschet trifft Sophia Thomalla, 2021  

Repression und sozialer Widerstand in Chile – gestern und heute. Eine Ausstellung im Rahmen des Projekts “Chile ist erwacht” von José Giribás

A hooded protester dries his clothes next to a barricade in downtown Santiago, with the statue of Plaza Baquedano in the background. When 40 days of social demonstrations have passed in the country.

Demonstrant bei Protesten in Santiago de Chile am 28.11.2019 © Sofia Yanjari   

Unser Fotograf José Giribás konfrontiert in der Ausstellung Repression und sozialer Widerstand in Chile – gestern und heute seine eigenen Bilder vom Protest gegen die Pinochet-Militärdiktatur zwischen 1986 und 1990 mit den aktuellen Fotos junger Fotojournalis*innen, die die Massenproteste gegen die soziale Ungleichheit in Chile im Jahr 2019 dokumentiert haben. Mit ihren Arbeiten setzen sie die Tradition der Asociación de Fotógrafos Independientes (AFI), die damals Giribás unterstützte, fort.

Die fotojournalistische Arbeit auf den Straßen Santiagos war brandgefährlich, denn die Brutalität, mit der die chilenische Polizei 2019 gegen die Demonstranten vorging, machte auch vor den Fotograf*innen nicht Halt. Nicole Kramm, die zur Vernissage am 8. Juli 2021 in Berlin sein wird, wurde bei den Ausschreitungen zum Jahreswechsel 2019/2020 durch ein Gummigeschoss schwer verletzt und verlor 85 % des Augenlichts ihres linken Auges.

Obwohl Giribás die Geschehnisse auf den Straßen Santiagos auch selbst fotografiert hat, möchte er mit der Ausstellung in der Fotogalerie Friedrichshain vor allem diesen jungen, mutigen Fotojournalis*innen eine Bühne bieten.

Repression und sozialer Widerstand in Chile –  gestern und heute | u. a. José Giribás, Nicole Kramm, Sofia Yanjari
Eine Ausstellung im Rahmen des Projekts Chile ist erwacht von José Giribás

Fotogalerie Friedrichshain | Helsingforser Platz 1, 10243 Berlin
Dauer: 08.07. – 27.08.2021
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr, Sa | 14 – 18 Uhr,  Do | 10 – 20 Uhr

Weitere Infos auf der Website der Fotogalerie Friedrichshain

 

Neu bei SZ Photo und #candid: Daniel Nide

Kommunist Theodor Bergmann, Arnold Schnittger, Arbeiter auf der Behrens-Werft in Hamburg

Porträts bemerkenswerter Menschen und Reportagen aus der Arbeitswelt © Daniel Nide    

Der Fotojournalist Daniel Nide von der Hochschule Hannover bereichert unsere junge Kollektion #candid mit Reportagen aus der Arbeitswelt und einfühlsamen Porträts.

Der junge Hamburger fotografiert am liebsten besondere Menschen wie den 100-jährigen Arbeiteraktivisten und Kommunisten Theodor Bergmann († 2017) oder Arnold Schnittger, der als Vater eines schwerbehinderten Sohnes unermüdlich für Inklusion kämpft. In seinen Corporate-Arbeiten stehen Menschen in Knochenjobs im Fokus: Arbeiter in Werften, auf Containerschiffen oder bei der Stadtreinigung. Außerdem begleitet Daniel Nide soziale Proteste.

Alle Fotos von Daniel Nide bei SZ Photo

 

Ab sofort bei SZ Photo: Mehr als 50.000 Fotos von Stefan Boness

DEU, Deutschland, Germany, Berlin, 15.03.2019 Demonstranten mit Haenden Our Future In Your Hands auf der Demonstration von Schuelerinnen und Schueler der weltweiten Bewegung FridaysForFuture unter dem Motto Wir Streiken Bis Ihr Handelt in Berlin. Die Schueler und Studenten protestieren und streiken fuer einen radikalen Wandel der Klimapolitik, den Klimaschutz, der Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels und dem Ausstieg aus der Kohlepolitik. Student Environmental activists with Hands Our Future In Your Hands during the worldwide movement FridaysForFuture, Fridays for Future, or Global Strike for Future climate protest, on March 15th, 2019 in Berlin, Germany. The protest is in favour for a radical climate change, against coal-based energy policy and the failure of older generations to address the destruction of the planet. The awareness-raising for global warming issues, born around the charismatic figure of the climate activist Greta Thunberg, a young Swedish student. Her movement gained attention from students all around the world and has been growing in size.

Protest von Fridays for Future in Berlin, 2019 © Stefan Boness/IPON   

Großer Zuwachs für unser Portfolio im Bereich Zeitgeschehen: Ab sofort beliefert uns der renommierte Berliner Fotojournalist Stefan Boness mit seinen aktuellen Arbeiten. Über 50.000 Bilder des Fotografen stehen schon jetzt für Sie in unserer Datenbank zur Bebilderung Ihrer aktuellen Berichterstattung bereit.

Seit vielen Jahren fotografiert Boness den Politikbetrieb der Haupstadt – mit all seinen wechselnden und bleibenden Akteuren. Als Politikwissenschaftler sind seine Beobachtungen der politischen Entwicklungen in der Bundesrepublik besonders genau und kenntnisreich. Durch seine Erfahrungen als Fotoredakteur bei verschiedenen Bildagenturen weiß er, welche Motive in den Redaktionen gefragt sind. Der Fotograf Boness ist immer auf der Suche nach neuen Perspektiven, nach dem “anderen Foto”.

Für seine fotojournalistischen Arbeiten ist Stefan Boness vielfach ausgezeichnet worden, u. a. mit dem 3. Preis beim World Press Photo 2002, in der Kategorie Science/Technology oder mit dem Peace Photo of the Year 2019 beim Global Peace Photo Award (Foto oben).

Ein Vorgeschmack auf das Portfolio von Stefan Boness bei SZ Photo:

DEU, Deutschland, Germany, Berlin, 17.09.2017 Christian Lindner, Bundesvorsitzender der FDP, nach seiner Rede auf dem ausserordentlichen Bundesparteitag der FDP unter dem Slogan Warten wir nicht laenger und Denken Wir Neu zum Abschluss vom Wahlkampf in Berlin. Die Kampagne ist Teil vom Bundestagswahlkampf fuer die Bundestagswahl am 24. September 2017. Christian Lindner, head of the German Free Democratic Party, Freie Demokratische Partei FDP, during the party convent of the FDP at end of the election campaign in Berlin, Germany. This campaign is part for the federal elections of the German Bundestag scheduled for September 24 2017

Christian Lindner auf dem Bundesparteitag der FDP in Berlin, 2017   

DEU, Deutschland, Germany, Berlin, 10.12.2014 Frank-Walter Steinmeier, Bundesaussenminister, SPD, im Aussenministerium in Berlin. Bundespolitik, Deutsche Politik, Politiker, Portrait, Portraet, 2014, Frank Walter. Frank-Walter Steinmeier, German Foreign minister SPD, in Berlin. Politics, Germany, political, Politician.

, 2014   

DEU, Deutschland, Germany, Berlin, 10.02.2021Bundeskanzlerin Angela Merkel und Markus Soeder, Ministerpraesident von Bayern CSU, waehrend der Pressekonferenz nach der Telefonschaltkonferenz mit den Regierungschefs der Laender zu Massnahmen zur Eindaemmung der Covid-19 Epidemie im Bundeskanzleramt in Berlin.

Angela Merkel und Markus Söder nach einer weiteren MPK zur Corona-Lage, 2021   

DEU, Deutschland, Germany, Berlin, 24.09.2017 Plakat von Alexander Gauland, Spitzenkandidat der AfD, und Alice Weidel, Spitzenkandidatin der AfD (v.l.n.r.), auf der Toilette auf der Wahlparty der Partei AfD, Alternative fuer Deutschland, am Wahlabend im Traffic Club in Berlin. Wahl fuer die Bundestagswahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017 in Deutschland. Poster of Alexander Gauland, candidate AfD for the general election, and Alice Weidel, candidate AfD for the general election (f.l.t.r.), on the mens toilet at the celebration on election night of the right-wing party AfD, Alternative fuer Deutschland, Alternative for Germany, at the Traffic Club in Berlin, Germany. Germans federal elections of the German Bundestag on September 24, 2017

Auf der Bundestagswahlparty der AfD, 2017   

DEU, Deutschland, Germany, Hoyerswerda, Sachsen, 1903.2011 Plattenbau im Wohnkomplex V in Hoyerswerda Neustadt. Aus der Serie ' Hoyerswerda - Die Schrumpfende Stadt '. Hoyerswerda-Neustadt mit seinen zehn Wohnkomplexen WK I-X war einst die sozialistische Vorzeigemetropole der DDR. Gekennzeichnet durch die in industrieller Bauweise gefertigten gleichfoermigen Plattenbauten galt es als Modell fuer eine funktionale Stadt der Moderne. Gut Zwanzig Jahre nach demMauerfall, ist Hoyerswerda die am staerksten schrumpfende Stadt in Deutschland und Vorreiter fuer einen erfolgreichen Stadtumbau. Zerstoerung, Umwandlung, Rueckbau, Abriss, Abrissgelaende, Hochhaeuser, Plattenbau, Plattenbauten, Platte, Leerstand, Ostdeutschland, NBL, Neue Bundeslaender, Stadtlandschaft, Abriss, Stadtplanung, schrumpfende, Stadtansicht, Stadtbild, Stadtplanung, Staedtebau, Architektur, Raumplanung, Raumordnung, Siedlung, Ost, Wegzug, wohnen, schrumpfen, sterbende stadt, Lebensraum, Europa, 2011. Pre-fabricated tower block at Wohnkomplex V in Hoyerswerda Neustadt. Once a socialist model of the former GDR, Hoyerswerda-Neustadt is now the most shrinking city in Germany. Development, landscape, demolition, demolish, city view, town planning, property, Urban Landscape, Development of urban building, Architecture, Infrastructure, View to the city, town planning, townscape, city redevelopment, economy, East Germany, German, GDR, Saxony, Europe

Die schrumpfende Stadt: Hoyerswerda, 2011   

ERI, Eritrea, Asmara, 01.06.2004 Portrait Story ASMARINOS II Buru Tekle, 82 years Speaks Italian: very little. "In 1941 I was participating in the war on the side of the Italians against the British Empire. But the British defeated us." "Eritreans dressing system is totally influenced by Italians."

Koloniales Erbe: Ein Asmarino mit italienischem Lifestyle in der Haupstadt Eritreas, 2004   

ERI, Eritrea, Dresa, 23.12.2001 Arzt gibt Kind eine Polio Schluckimpfung im Rahmen des Gesundheitsprogramm "Kick Polio out of Eritrea". Im Ort Dresa siedeln sich ehemals eritreische Fluechtlinge an, von denen viele bis zu ueber 30 Jahren Exils in Camps im Sudan verbrachten. Die Rueckkehr, organisiert von der UN Fluechtlingsorganisation UNHCR und den lokalen Behoerden, umfasst eine der aeltesten Fluechtlingsgemeinden der Welt. Afrikanisch, Dritte Welt, Gesundheit, Gesundheitswesen, Therapie, Entwicklungshilfe, Horn von Afrika. Dieses Bild erhielt beim World Press Photo Award 2002 in der Kategorie Wissenschaft & Technik, Singles, den 3. Preis

Polio-Impfung in Eritrea, 2001 (ausgezeichnet beim World Press Photo 2002)  

ITA, ITALY, Predappio, 28.04.2002 Neo fascists with Nazi salute in front of the San Cassiano Cemetery in Predappio. Predappio, near Bologna, is the birth place and burial place of Benito Mussolini, leader of the Italian Fascism, "Il Duce del Fascismo". Every year at the day of the death of Mussolini neo fascist and other right-wing radicals rally together on their pilgrimage to this fascist shrine and popular tourist site. Fascism, Neo-Fascism, Skinheads, Fascist Symbol, right-wing radicalism, Far Right, Europe, Italy, Neofascist, extreme right, radical, right wing, rightwing, neo-nazism, neo-fascism, nationalism, Politics, neofacism, racism. Rechte Gruppe, Symbol, Symbolbild, Symbolfoto, symbolisch, Faschismus, Nationalismus, Neofaschismus, Rechtsradikal, Extremismus, Rechtsradikalismus, Neo-Faschismus, Faschisten, Nazi, Nazis, Neonazis, Neonazi, Neonazismus, rechts, Rechte Gruppierung, rechtspopulismus, rechtsextrem, Rechtsextremist, Rechtsextreme, Rechtsextremisten, Rechtsradikalismus, Politik, Europa, Italien

Pilgerstätte Predappio: Neonazis im Geburts- und Begräbnisort von Benito Mussolini, 2002   

Zeitgeschehen: Täglich aktuelle Pressefotos bei SZ Photo

A protester holds a cross while embracing another as people demonstrate against the coronavirus restrictions near the Brandenburg Gate in Berlin, Germany, November 18, 2020. Several thousands participants, among them corona-skeptics, anti-vaccination activists, Querdenken (lateral thinkers) movement supporters, Gathered in several locations at the German capital's government district in protest of coronavirus restrictions. German police officers have contained the demonstration near the Brandenburg Gate, where they used water canon trucks to push the protesters back and disperse them.

Querdenker-Demo gegen das Infektionsschutzgesetz in Berlin, 18.11.2020 © Omer Messinger   

Aktuelle Pressefotografie hat ab sofort einen festen Platz bei SZ Photo. Auf unserer Website zeigen wir unter dem neuen Punkt Zeitgeschehen eine täglich aktualisierte Auswahl an brandneuen Bildstrecken zu den drängenden politischen und sozialen Themen unserer Zeit: Corona, Klimawandel, Migration, Rassismus u. v. m.

Hier finden Sie neben den Arbeiten der SZ Fotograf*innen und unserer renommierten Pressefotograf*innen auch den jungen Bildournalismus unserer 20 neuen #candid-Fotograf*innen.

Alle aktuellen Pressefotos finden Sie im neuen my-picturemaxx Place SZ Photo Zeitgeschehen.

Bilder einer Stadt. Eine Sommerserie von den Fotografen der Süddeutschen Zeitung

Hackerbrücke vor Sonnenaufgang in München, 2016

Hackerbrücke vor Sonnenaufgang in München, 2016 © Stephan Rumpf

Als Chronisten des Tagesgeschehens in München prägen die Fotografen der Süddeutschen Zeitung gleichsam das Bild der Zeitung wie auch das Bild der bayerischen Landeshauptstadt. Tagtäglich laufen ihre neuesten Fotos auch exklusiv in die Datenbank von SZ Photo ein. In der Sommerserie “Bilder einer Stadt” zeigten und zeigen die Fotojournalisten in der SZ nun aus ganz verschiedenen Blickwinkeln ihr ganz persönliches München.

Während Stephan Rumpf das urbane München in den Fokus nimmt, sucht Johannes Simon “das Kleine im Großen”, den Dorfcharakter der Stadt. Wo München im Sommer schwitzt, zeigt Florian Peljak. Robert Haas beobachtet dagegen jene, die lieber dem Müßiggang frönen. In der anonymen Hektik des Münchner Hauptbahnhofs, wo täglich 420.000 Menschen einsteigen, umsteigen und aussteigen, nimmt sich Alessandra Schellnegger Zeit für persönliche Einzelporträts von Reisenden.

Sommerkleid in München, 2016

Sommerkleid in München, 2016 © Johannes Simon

Siedlerhäuser in München; 2016

Siedlerhäuser in München, 2016 © Johannes Simon

Kartfahrer in München, 2016

Kartfahrer in München, 2016 © Florian Peljak

Erholungspause im Olympiapark in München, 2016 © Robert Haas

Die Fotografen der Süddeutschen Zeitung und ihr besonderer Blick auf das Leben an der Isar – über 100.000 aktuelle Bilder stehen in unserer Datenbank zum Download und zur Lizenzierung bereit, gesammelt in unserer neuen Kollektion “SZ Fotografen!

Alle Folgen von “Bilder einer Stadt” und mehr zu den Menschen hinter der Kamera auf SZ.de:

Folge 1: Wo München Großstadt ist – von Stephan Rumpf
Folge 2: Wo München entspannt ist – von Robert Haas
Folge 3: Wo München Dorf ist – von Johannes Simon
Folge 4: Wo München schwitzt – von Florian Peljak
Folge 5: Kosmos Hauptbahnhof – von Alessandra Schellnegger
Folge 6: Wo München aussieht wie Paris – von Catherina Hess
Folge 7: Wo München nicht wie München aussieht – von Lukas Barth